Datenschutzerklärung

für die Verarbeitung von Daten im Rahmen unserer Webseite sowie der hier erhobenen Daten

Grundsätzliche Angaben zur Datenverarbeitung

Als Webseitenbetreiber nehmen wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die beim Besuch unserer Webseiten erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Ihre Daten werden von uns weder veröffentlicht, noch unberechtigt an Dritte weitergegeben.

Wir orientieren uns an der ab dem 25.05.2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO, VO EU 2016/679) in Verbindung mit den ab diesem Tage geltenden Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes neuer Fassung (BDSG n.F.). Sie erhalten zudem Informationen nach dem bis zum 24.05.2018 gültigen Bundesdatenschutzgesetzes alter Fassung (BDSG a.F.). Sofern wir nachfolgend Regelungen des „BDSG a.F.“ zitieren, meint dies die Zeit bis zum 24.05.2018 und die Regelungen des „BDSG n.F.“ sowie der DSGVO ab dem 25.05.2018. Mit dem einfachen Klammerzitat einer Regelung wollen wir zum Ausdruck bringen, auf Grund welcher Norm die Datenverarbeitung gerechtfertigt wird, sollten bei dem jeweiligen Vorgang personenbezogene Daten verarbeitet werden.


I. Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Dies sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Soweit in diesem Dokument oder aus sonstigen Umständen nicht erkennbar, sehen wir uns nicht in der Lage, Sie zu identifizieren.


II. Erhebung, Nutzung und Speicherung von Daten beim Besuch unserer Webseite

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, erhalten wir von Ihrer EDV Ihre vollständige IP-Adresse. Nur mit dieser IP-Adresse können wir Ihnen die Daten unserer Webseite übertragen, damit die Webseite Ihnen angezeigt wird (§ 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 BDSG a.F.; Art. 6 Abs. 1 b und f DSGVO). Da Sie die Webseite angefordert haben, liegt dies im gemeinsamen berechtigten Interesse.

Über die Verarbeitung zum Übertragen der abgerufenen Daten hinaus, wird die vollständige IP-Adresse nur für sieben Tage bei unserem Webhosting-Anbieter gespeichert, um bei Angriffen auf unsere IT Abwehrmaßnahmen, zB. eine Sperre von IP-Adressen, sowie ggfs. eine Strafverfolgung einleiten zu können (§ 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 BDSG a.F.; Art. 6 Abs. 1 f DSGVO) sowie zur Optimierung des Internetangebotes mittels der automatisierten Erstellung einer anonymen Statistik (§ 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 BDSG a.F.; Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus der Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit der Webseite und einer Verbesserung unserer Außendarstellung nebst der Erweiterung unserer Angebote. Die IP-Adresse wird nach 7 Tagen um die letzten Stellen gekürzt, so dass eine Identifizierung nicht mehr möglich ist. Die Identifikation wird im Anwendungsfall nicht selbständig ermittelt, sondern durch die Strafverfolgungsbehörden, denen diese Daten übergeben werden.

Wir speichern dazu Referee, Datum, Uhrzeit der Anforderung, die vom anfordernden Rechner gewünschte Zugriffsmethode/Funktion, vom anfordernden Rechner übermittelte Eingabewerte (Dateiname), der Zugriffstatus des Web-Servers (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, Kommando nicht ausgeführt, etc.), Name der angeforderten Datei, sowie Ihre Browser- und Betriebssystemversion. Weitere personenbezogene Daten speichern wir beim bloßen Seitenaufruf nicht.

Jegliche Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur zu den genannten Zwecken und in dem zur Erreichung dieser Zwecke erforderlichen Umfang.

Übermittlungen personenbezogener Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender nationaler Rechtsvorschriften oder wenn die Weitergabe im Fall von Angriffen auf unsere Netzinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe zu anderen Zwecken an Dritte findet nicht statt.


III. Google Maps

Wir nutzen eine direkt eingeblendete Karte von Google Maps an, damit Sie uns leichter finden können (§ 28 Abs. 1 S. Nr. 1, 2 BDSG a.F.; Art. 6 Abs. 1 a, b, f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus der Regionalität und der Durchführung von persönlicher Beratung bei uns am Unternehmenssitz.

Google Maps ist ein Dienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”). Beim Aufruf der Kontaktseiten wird Ihr Webbrowser angewiesen, die dazu notwendigen Funktionen und Kartendaten direkt vom Server von Google zu laden. Diese Server können in den USA oder anderen Ländern der Welt stehen. Wir haben hierzu keine Steuerungsmöglichkeiten und erhalten keine Informationen von Google, ob Sie beim Besuch unserer Seite entsprechende Karteninformationen ausgetauscht haben. Uns ist nicht bekannt, ob Google Ihnen nur die technisch notwendigen Informationen ausliefert oder weitere Daten über Sie oder Ihr System, wie zB. IP-Adressen, Informationen über Ihren Browser o.ä. speichert und auswertet. Google veröffentlich eine Datenschutzerklärung (Link: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/index.html), die auch für Google Maps gilt. Hiernach gehören zu den von Google verarbeiteten Daten:

  • gerätebezogene Informationen

    Google erfasst gerätespezifische Informationen, beispielsweise das Modell der von Ihnen verwendeten Hardware, die Version des Betriebssystems, eindeutige Gerätekennungen und Informationen über das Mobilfunknetz einschließlich Ihrer Telefonnummer. Google verknüpft Ihre Gerätekennungen oder Telefonnummer gegebenenfalls mit Ihrem Google-Konto.

  • Protokolldaten

    Wenn Sie unsere Dienste nutzen oder von Google bereitgestellte Inhalte aufrufen, erfassen und speichert Google bestimmte Daten in Serverprotokollen. Diese Protokolle enthalten unter anderem Folgendes:
    • Einzelheiten zu der Art und Weise, wie Sie Google Dienste genutzt haben, beispielsweise Ihre Suchanfragen.
    • Telefonieprotokollinformationen wie Ihre Telefonnummer, Anrufernummer, Weiterleitungsnummern, Datum und Uhrzeit von Anrufen, Dauer von Anrufen, SMS-Routing-Informationen und Art der Anrufe.
    • IP-Adresse.
    • Daten zu Geräteereignissen wie Abstürze, Systemaktivität, Hardware-Einstellungen, Browser-Typ, Browser-Sprache, Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage und Referral-URL.
    • Cookies, über die Ihr Browser oder Ihr Google-Konto eindeutig identifiziert werden können.

  • Standortbezogene Informationen

    Wenn Sie Google-Dienste nutzen, erfassen und verarbeiten wir möglicherweise Informationen über Ihren tatsächlichen Standort. Wir verwenden zur Standortbestimmung verschiedene Technologien, wie IP-Adressen, GPS und andere Sensoren, die Google beispielsweise Informationen über nahe gelegene Geräte, WLAN-Zugangspunkte oder Mobilfunkmasten bereitstellen.

  • Eindeutige Applikationsnummern

    Bestimmte Dienste haben bei Google eine eindeutige Anwendungsnummer. Diese Nummer und installationsspezifische Daten, wie zum Beispiel Art des Betriebssystems oder Anwendungsnummer der Version, werden möglicherweise bei der Installation oder Deinstallation des entsprechenden Dienstes an Google gesendet oder wenn der Dienst zum Beispiel wegen automatischer Updates Kontakt mit unseren Servern aufnimmt.

  • Lokale Speicherung

    Möglicherweise erfasst und speichert Google Informationen (einschließlich personenbezogener Daten) lokal auf Ihrem Gerät, indem Google Mechanismen wie beispielsweise den Webspeicher Ihres Browsers (einschließlich HTML 5) und Anwendungsdaten-Caches nutzen.


Die Daten, die Google erfasst, wenn Sie in Ihrem Google-Konto angemeldet sind, und die Daten, die Google von Partnern wie uns über Sie erhält, können mit Ihrem Konto verknüpft werden. Die mit Ihrem Google-Konto verknüpften Daten werden von Google als personenbezogene Daten behandelt.

Google hält in dem Dokument auch Informationen bereit, wie Google die erhobenen Informationen nutzt:

Google nutzt die im Rahmen der Dienste erhobenen Daten zur Bereitstellung, zur Wartung, zum Schutz und zur Verbesserung der Google-Dienste, zur Entwicklung neuer Dienste sowie zum Schutz von Google und deren Nutzern (§ 28 Abs. 1 S. Nr. 1, 2 BDSG a.F.; Art. 6 Abs. 1 a, b, f DSGVO). Google verwendet diese Daten außerdem, um Ihnen maßgeschneiderte Inhalte anzubieten – beispielsweise, um Ihnen relevantere Suchergebnisse und Werbung zur Verfügung zu stellen (§ 28 Abs. 1 S. Nr. 1, 2 BDSG a.F.; Art. 6 Abs. 1 a, b, f DSGVO). Die berechtigten Interessen liegen in der Erbringung der Dienste, die Sie abrufen wollen.

Google verwendet den von Ihnen für Ihr Google-Profil angegebenen Namen möglicherweise für alle von Google angebotenen Dienste, die ein Google-Konto erfordern. Darüber hinaus ersetzet Google möglicherweise Namen, die in der Vergangenheit mit Ihrem Google-Konto verknüpft waren, damit Sie in allen Google Diensten einheitlich geführt werden. Wenn andere Nutzer bereits über Ihre E-Mail-Adresse oder andere Sie identifizierende Daten verfügen, wird Google diesen Nutzern gegebenenfalls die öffentlich zugänglichen Informationen Ihres Google-Profils, wie beispielsweise Ihren Namen und Ihr Foto, anzeigen.

Wenn Sie über ein Google-Konto verfügen, zeigt Google in deren Diensten sowie in Anzeigen und anderen kommerziellen Kontexten möglicherweise Ihren Profilnamen, Ihr Profilbild und die Aktionen an, die Sie auf Google oder in Drittanbieteranwendungen ausführen, die mit Ihrem Google-Konto verknüpft sind. Dies gilt beispielsweise für das Betätigen von +1-Schaltflächen, für Bewertungen, die Sie verfassen, und Kommentare, die Sie posten. Google beachtet dabei die Freigabe- und Sichtbarkeitseinstellungen, die Sie in Ihrem Google-Konto vornehmen.

Wenn Sie Google kontaktieren, zeichnet Google Ihre Kommunikation auf, um Ihnen bei der Lösung eventuell bei Ihnen auftretender Probleme behilflich sein zu können. Mitteilungen zu Ihrer Nutzung der Google-Dienste, einschließlich Mitteilungen zu anstehenden Veränderungen oder Verbesserungen, übermittelt Google Ihnen gegebenenfalls unter Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse.

Mithilfe von Daten, die über Cookies und andere Technologien wie beispielsweise Pixel-Tags erfasst werden, verbessert Google Ihre Nutzererfahrung und die Qualität der Google-Dienste insgesamt. Eines der Produkte, die Google zu diesem Zweck in deren eigenen Diensten verwenden, ist Google Analytics. Beispielsweise ermöglicht Google die Speicherung Ihrer bevorzugten Spracheinstellung, um Dienste in der von Ihnen bevorzugten Sprache anzuzeigen. Wenn Google Ihnen auf Sie zugeschnittene Werbung anzeigt, verknüpft Google Kennungen aus Cookies oder ähnlichen Technologien nicht mit sensiblen Kategorien, beispielsweise mit Kategorien, die auf Rasse, Religion, sexueller Orientierung oder Gesundheit beruhen.

Googles automatisierte Systeme analysieren Ihre Inhalte (einschließlich E-Mails), um Ihnen für Sie relevante Produktfunktionen wie personalisierte Suchergebnisse, personalisierte Werbung sowie Spam- und Malwareerkennung bereitzustellen.

Unter Umständen verknüpft Google personenbezogene Daten aus einem Dienst mit Informationen und personenbezogenen Daten aus anderen Google-Diensten. Dadurch vereinfacht Google Ihnen beispielsweise das Teilen von Inhalten mit Freunden und Bekannten. Je nach Ihren Kontoeinstellungen werden Ihre Aktivitäten auf anderen Websites und in Apps gegebenenfalls mit Ihren personenbezogenen Daten verknüpft, um die Dienste von Google und von Google eingeblendete Werbung zu verbessern.

Bevor Google Informationen zu anderen als den in der Datenschutzerklärung von Google aufgeführten Zwecken nutzen, wird Google Sie um Ihre Einwilligung bitten.

Google verarbeitet personenbezogene Daten auf Servern, die sich in zahlreichen Ländern auf der ganzen Welt befinden. Daher verarbeitet Google Ihre personenbezogenen Daten gegebenenfalls auf einem Server, der sich außerhalb des Landes befindet, in dem Sie leben.

Google informiert Sie weiterhin über Transparenz und Wahlmöglichkeit:

Jeder hat unterschiedliche Bedenken im Hinblick auf den Datenschutz. Googles Ziel soll es sein, Klarheit darüber zu schaffen, welche Informationen Google erhebt, damit Sie sinnvolle Entscheidungen über deren Verwendung treffen können. Sie können beispielsweise:

  • Ihre Google-Aktivitätseinstellungen überprüfen und aktualisieren, um festzulegen, welche Arten von Daten, z. B. auf YouTube angesehene Videos oder frühere Suchanfragen, bei der Nutzung von Google-Diensten in Ihrem Konto gespeichert werden sollen. Zudem können Sie in diesen Einstellungen festlegen, ob bestimmte Aktivitäten mithilfe eines Cookies oder ähnlicher Technologien auf Ihrem Gerät gespeichert werden, wenn Sie Google-Dienste als abgemeldeter Nutzer verwenden.
  • Durch Nutzung des Google-Dashboards bestimmte Arten von Informationen, die mit Ihrem Google-Konto verknüpft sind, überprüfen und verwalten.
  • Mithilfe der Einstellungen für Werbung Ihre Anzeigenvorgaben für Google-Werbung, die Ihnen bei Google und im gesamten Web gezeigt wird, abrufen und bearbeiten, z. B. die Kategorien, die Sie möglicherweise interessieren. Sie können auf dieser Seite auch bestimmte Google-Werbedienste deaktivieren.
  • Anpassen, wie das mit Ihrem Google-Konto verknüpfte Profil anderen Personen angezeigt wird.
  • Über Ihr Google-Konto steuern, mit wem Sie Informationen teilen.
  • Informationen, die mit Ihrem Google-Konto verknüpft sind, aus vielen Google-Diensten exportieren.
  • Festlegen, ob Ihr Profilname und Ihr Profilbild in geteilten Empfehlungen innerhalb von Anzeigen erscheinen sollen.


Sie können Ihren Browser auch so einstellen, dass alle Cookies einschließlich der mit unseren Diensten verknüpften Cookies blockiert werden oder dass eine Meldung angezeigt wird, sobald ein Cookie von Google gesetzt wird. Bedenken Sie jedoch, dass viele Google-Dienste möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktionieren, wenn Sie Cookies bei sich deaktiviert haben. Google kann dann beispielsweise Ihre bevorzugte Spracheinstellung nicht speichern.

Google erwähnt im Dokument auch Informationen, die Sie anderen mitteilen

Viele Google Dienste erlauben es Ihnen demnach, Informationen mit anderen zu teilen. Bedenken Sie, wenn Sie Informationen öffentlich mitteilen, dass diese Informationen möglicherweise von Suchmaschinen, einschließlich Google, indexiert werden. Google Dienste bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten, Ihre Inhalte zu teilen und zu entfernen.

Zugriff auf und Aktualisierung Ihrer personenbezogenen Daten

Wann auch immer Sie Google-Dienste nutzen, will Google bestrebt sein, Ihnen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten zu geben. Sollten diese Daten fehlerhaft sein, bemüht sich Google darum, Ihnen Möglichkeiten zu eröffnen, diese schnell zu aktualisieren oder zu entfernen – es sei denn, Google muss diese Daten zu berechtigten geschäftlichen oder rechtlichen Zwecken aufbewahren.

Google ist bestrebt, seine Dienste auf eine Art und Weise bereitzustellen, durch die die Daten vor zufälliger oder mutwilliger Zerstörung geschützt sind. Aus diesem Grund löscht Google möglicherweise verbliebene Vervielfältigungsstücke von Daten, die Sie aus Google-Diensten gelöscht haben, nicht sofort von deren aktiven Servern und entfernen diese Daten nicht von deren Sicherungssystemen.

Google gibt auch Daten weiter:

Google gibt keine personenbezogenen Daten an Unternehmen, Organisationen oder Personen außerhalb von Google weiter, außer in einem der folgenden Umstände:

  • Mit Ihrer Einwilligung

    Google gibt personenbezogene Daten an Unternehmen, Organisationen oder Personen außerhalb von Google weiter, wenn Google hierfür Ihre Einwilligung erhalten hat. Für die Weitergabe jeglicher sensibler Kategorien von personenbezogenen Daten benötigt Google Ihre ausdrückliche Einwilligung.

  • Für die Verarbeitung durch andere Stellen

    Google stellt personenbezogene Daten seinen Partnern, anderen vertrauenswürdigen Unternehmen oder Personen zur Verfügung, die diese im Auftrag von Google verarbeiten. Dies geschieht auf der Grundlage von Google-Weisungen und im Einklang mit der Google-Datenschutzerklärung sowie anderen geeigneten Vertraulichkeits- und Sicherheitsmaßnahmen.

  • Aus rechtlichen Gründen

    Google wird personenbezogene Daten an Unternehmen, Organisationen oder Personen außerhalb von Google weitergeben, wenn Google nach Treu und Glauben davon ausgehen darf, dass der Zugriff auf diese Daten oder ihre Nutzung, Aufbewahrung oder Weitergabe vernünftigerweise notwendig ist, um
    • geltende Gesetze, Vorschriften oder Rechtsverfahren einzuhalten oder einer vollstreckbaren behördlichen Anordnung nachzukommen.
    • geltende Nutzungsbedingungen durchzusetzen, einschließlich der Untersuchung möglicher Verstöße.
    • Betrug, Sicherheitsmängel oder technische Probleme aufzudecken, zu verhindern oder anderweitig zu bekämpfen.
    • die Rechte, das Eigentum oder die Sicherheit von Google, unserer Nutzer oder der Öffentlichkeit vor Schaden zu schützen, soweit gesetzlich zulässig oder erforderlich.


Google gibt möglicherweise nicht personenbezogene Daten an die Öffentlichkeit und Google-Partner weiter, beispielsweise an Publisher, Werbetreibende oder verbundene Websites. So veröffentlicht Google zum Beispiel Informationen, um Trends bei der allgemeinen Nutzung von Google-Diensten aufzuzeigen.

Falls Google an einem Unternehmenszusammenschluss, einem Unternehmenserwerb oder einem Verkauf von Vermögensgegenständen beteiligt ist, wird Google weiterhin dafür sorgen, die Vertraulichkeit jeglicher personenbezogener Daten sicherzustellen und Google wird betroffene Nutzer benachrichtigen, bevor personenbezogene Daten übermittelt oder Gegenstand einer anderen Datenschutzerklärung werden.

Informationen von Google zur Datensicherheit

Google bemüht sich intensiv darum, Google und unsere Nutzer vor unbefugtem Zugriff auf oder vor unbefugter Veränderung, Weitergabe oder Zerstörung von Daten zu schützen. Insbesondere:

  • verschlüsselt Google viele Dienste unter Nutzung von SSL.
  • Bietet Google Ihnen beim Zugriff auf Ihr Google-Konto ein zweistufiges Bestätigungsverfahren sowie eine Safe-Browsing-Funktion bei Google Chrome.
  • Überprüft Google unsere Praktiken zur Erhebung, Speicherung und Verarbeitung, einschließlich der physischen Sicherheitsmaßnahmen, zum Schutz vor unbefugtem Zugriff auf Systeme.
  • Beschränkt Google den Zugriff auf personenbezogene Daten auf Mitarbeiter und Auftragnehmer von Google, die die Daten zwingend kennen müssen, um diese Daten für uns zu verarbeiten, und die strengen Vertraulichkeitsverpflichtungen unterworfen sind und disziplinarischen Maßnahmen unterzogen oder gekündigt werden können, falls sie diese Verpflichtungen nicht einhalten.


Einhaltung von Vorschriften und Zusammenarbeit mit Regulierungsbehörden

Google überprüft die Einhaltung der Datenschutzerklärung regelmäßig. Google hält darüber hinaus mehrere Selbstregulierungsverpflichtungen ein, einschließlich des EU-US Privacy Shield Abkommens. Sobald Google formale schriftliche Beschwerden erhalten, nimmt Google mit der Person, die die Beschwerde eingereicht hat, zum Zwecke der Nachverfolgung der Beschwerde Kontakt auf. Google arbeitet mit den jeweils zuständigen Regulierungsbehörden zusammen, einschließlich der lokalen Datenschutzbehörden, um alle Beschwerden bezüglich der Übermittlung von personenbezogenen Daten zu bearbeiten, die Google nicht mit seinen Nutzern klären kann.


IV. Cookies beim Besuch unserer Webseite

Beim Besuch unserer Webseite werden keine Cookies verwendet.


V. Kontaktformular

Bei Nutzung des Kontaktformulars werden die dort aufgeführten Informationen an uns übermittelt und gespeichert. Wir nutzen die Daten ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage sowie, sollte sich die Anfrage auf ein Vertragsverhältnis beziehen oder hieraus ein Vertragsverhältnis entstehen, zur Anbahnung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses (§ 28 Abs. 1 S. Nr. 1, 2 BDSG a.F.; Art. 6 Abs. 1 a, b, f DSGVO). Soweit Sie bereits unser Kunde sind oder in Zukunft werden, dürfen wir die Daten zur Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses erheben, speichern, verändern und übermitteln, ohne dass es Ihrer Einwilligung bedarf (§ 28 Abs. 1 S. Nr. 1 BDSG a.F.; Art. 6 Abs. 1 b DSGVO) und solange uns dies das Gesetz erlaubt. In anderen Fällen, also auch, solange das Vertragsverhältnis noch nicht zu Stande gekommen ist, speichern wir Ihre Daten nicht länger als 3 Monate und Ihnen steht ein Recht zum Widerspruch bezüglich der mit Ihrer Einwilligung uns über das Kontaktformular übermittelten Daten mit Wirkung für die Zukunft zu. Ihr Widerrufsrecht üben Sie durch Mitteilung an unsere Kontaktdaten gemäß Impressum aus.

Sollten Sie mit uns per E-Mail in Kontakt treten wollen, weisen wir darauf hin, dass der Inhalt unverschlüsselter E-Mails von Dritten eingesehen werden kann. Wir empfehlen daher, vertrauliche Informationen verschlüsselt oder über den Postweg zuzusenden.


VI. Ihre Rechte zur Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung, Vervollständigung, Einschränkung und Datenübertragbarkeit

Sie erhalten ohne Angabe von Gründen kostenfrei Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten. Sie können im Rahmen Ihrer gesetzlichen Ansprüche Ihre bei uns gespeicherten Daten sperren, berichtigen oder löschen lassen. Weiterhin haben Sie ab dem 25.05.2018 das Recht, unvollständige Daten vervollständigen zu lassen sowie in den gesetzlich geregelten Fällen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Sie haben dann auch ein Recht auf Datenübertragbarkeit soweit wir in dieser Erklärung als Grundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 a oder b DSGVO genannt haben. Bitte wenden Sie sich an Emel Karagöz gemäß den Kontaktdaten im Impressum.


VII. Links zu Webseiten anderer Anbieter

Unsere Webseiten können Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten. Wir weisen darauf hin, dass diese Datenschutzerklärung ausschließlich für unsere Webseiten gilt. Wir haben keinen Einfluss darauf und kontrollieren nicht, dass andere Anbieter die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten.


VIII.  Ihre Fragen und Aktualitätshinweis

Wir stehen Ihnen gern für weitergehende Fragen zu unserem Hinweisen zum Datenschutz und zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten zur Verfügung. Beachten sie, dass sich Datenschutzbestimmungen und Handhabungen zum Datenschutz, laufend ändern können. Es ist daher ratsam, sich über Veränderungen der gesetzlichen Bestimmungen und unserer Praxis zu informieren. Die Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom 02.01.2018.


IX. Datenschutzbeauftragter, Beschwerden

Bei Beschwerden zum Datenschutz können Sie sich an die Aufsichtsbehörde wenden. Die verantwortliche Stelle ist der Betreiber dieser Webseite gemäß Impressum.